Loading...

Zurück zur Übersicht

Pionierarbeit mit langem Atem

Als Begriffe wie „Bio“ und „Nachhaltigkeit“ für Unternehmen noch ein unbeschriebenes Blatt waren, machte es sich ein Mann zur Aufgabe, sein Unternehmen mit den Werten des Umweltschutzes in Einklang zu bringen. Mit einer klaren Ausrichtung auf die Grundprinzipien der Natur, die Bedürfnisse der Menschen sowie die regionalen Wurzeln hat er einen langfristigen Unternehmenserfolg geschaffen, der beispielhaft ist.

Wie alles begann

Die Geschichte der Neumarkter Lammsbräu beginnt im 17. Jahrhundert in einem kleinen Gasthof samt Brauerei namens „Zum Goldenen Lamm“. Doch erst als im Jahr 1800 die Brauerei in den Besitz der Familie Ehrnsperger überging, nahm die Erfolgsgeschichte so richtig Fahrt auf. Die Familie modernisierte und baute in den folgenden 100 Jahren die Privatbrauerei Neumarkter Lammsbräu und errichtete eine neue Brauereianlage. Die ursprüngliche Brauereigaststätte existiert heute leider nicht mehr – sie wurde gegen Ende des Zweiten Weltkriegs vollständig zerstört.

Der Umweltschutz als Unternehmensziel

1971 kam es dann zum einschneidenden Generationenwechsel. Dr. Franz Ehrnsperger, der heutige Brauereiinhaber, übernahm das Unternehmen von seinem Vater. Seine Denkweise und Philosophie war seiner Zeit weit voraus. Nachhaltigkeit wurde unter ihm zum Leitmotiv – aus Überzeugung und Weitsicht. Ungehindert aller Schwierigkeiten wandelte er das Unternehmen in eine Öko-Brauerei. Allein der – wie es neudeutsch so schön heißt – „Mindshift“ war langwierig und bedurfte einer Menge Überzeugungsarbeit. Doch mit seinem Enthusiasmus seiner klaren Vision schaffte er es, seine Mitarbeiter, Partner und Zulieferer zu sensibilisieren und zu überzeugen. Sowohl sein Unternehmen als auch dessen Produkte sollten genussvoll, richtungsweisend, wohltuend, ganzheitlich, persönlich und ursprünglich sein. An diesen Prinzipien eines neuen „grünen“ Betriebskonzepts hielt er von Anfang an fest und tut es noch heute. Er ging sogar soweit, den Umweltschutz 1977 bereits als Unternehmensziel zu manifestieren.

An den Leitlinien zur Nachhaltigkeit lässt sich das Unternehmen noch heute messen und entwickelt kontinuierlich neue, effiziente Maßnahmen, um den verantwortungsvollen und nachhaltigen Umgang mit Energie, Wasser, Abfällen, die Reduktion der betrieblichen Emissionen und das Wohlbefinden der Mitarbeiter zu optimieren.

Im Jahr 1987 war es dann endlich so weit: Mit Schankbier und Dunkel wurden die ersten zwei der inzwischen rund 20 Bio-Biersorten auf den Markt gebracht. Mittlerweile hat sich das Sortiment der Neumarkter Lammsbräu enorm erweitert. Das Bio-Mineralwasser BioKristall und die Bio-Limonade now in den verschiedensten Sorten ergänzen die Produktpalette, die inzwischen 100% Bio ist.

Durch die Pionierarbeit von Dr. Ehrnsperger hat sich die Neumarkter Lammsbräu inzwischen zu einem Leuchtturm-Unternehmen entwickelt, das in ganz Deutschland als wegweisend wahrgenommen wird. Und darauf sind wir wirklich stolz. Denn Nachhaltigkeit ist bei uns kein Modetrend, sondern authentische Tradition – mit gutem Grund: Unser aller Wohlergehen.

Zurück zur Übersicht