Loading...

Zurück zur Übersicht

Bieriger Kaiserschmarrn mit "Lammsbräu-Äpfeln"

Egal bei welchem Wetter, unser  Kaiserschmarrn schmeckt immer! Zusammen mit eingelegten "Lammsbräu-Äpfeln" ein echter Genuss. Natürlich auch in der alkoholfreien Variante ein Traum.

 

Die "Lammsbräu-Äpfel"

Zutaten: 4 säuerliche Äpfel, 200 g Zucker, 1 Flasche Lammsbräu EdelPils, 1 EL Puddingpulver (zur Not auch Speisestärke), Sternanis, Zimtstange, 1 Nelke, 2 Koriandersamen

 

kaiserschmarrn 2.jpgDen Zucker in einem Topf karamellisieren und mit der Hälfte des Lammsbräu EdelPils ablöschen. Die Gewürze dazugeben, das restliche Bier mit dem Puddingpulver verrühren, in den Fond geben und gut durchkochen lassen.

 

 


kaiserschmarrn 3.jpgDie Äpfel halbieren, Kerngehäuse rausschneiden und in schöne Spalten schneiden. Diese werden dann in dem leicht köchelnden Gewürzfond gargezogen.

Tipp: Die Äpfel sollte man schon einen halben Tag vorher zubereiten, damit die Gewürze Zeit haben, ihren Geschmack zu entfalten.

Der Kaiserschmarrn 

Zutaten: 300 g Mehl, 1/4 l Milch, 1/4 l Lammsbräu Urstoff, 5 Eiweiß steif, 5 Eigelb, 80 g Sultaninen in etwas hellem Bier eingeweicht, eine Handvoll Mandelplättchen, 50 g Butter zerlassen, 50 g Butter zum Ausbacken, Puderzucker

 

kaiserschmarrn 4.jpgFür den Kaiserschmarrn aus Mehl, flüssiger Butter, Eigelb, Milch und Lammsbräu Urstoff einen glatten Teig herstellen. Das Eiweiß unterheben. In einer heißen Pfanne die Hälfte der Butter zerlassen und den Kaiserschmarrnteig dazugeben. Die Rosinen und die Mandelplättchen obenauf streuen und im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad 6 - 8 Minuten garen.


 

kaiserschmarrn 5.jpgDer Teig soll fest, aber nicht zu trocken sein. Nun auf dem Herd Puderzucker und Butter über den Schmarrn geben und ihn wenden. Unter leichter Hitze den Puderzucker abkaramellisieren, den Schmarrn in mundgerechte Stücke rupfen, abermals puderzuckern und gut durchschwenken.

 

 

 

csm_kaiserschmarrn_7_190fba3645.jpgUnd schon ist er fertig – der Klassiker in seiner bierseeligen Variante.

 

 

 

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht