Loading...

Zurück zur Übersicht

7 Schritte zum perfekt eingeschenkten Bier

Eins vorab: Richtiges Einschenken will gelernt sein! Gleich Loslegen? Moment! Vorher noch ein kurzer Check, ob alles perfekt vorbereitet ist. Wichtig ist ein sauberes Glas. Ein Bierglas wird am besten von Hand mit warmem Wasser gereinigt. Danach kurz mit kaltem Wasser nachspülen und dann abtropfen lassen, keinesfalls abtrocknen. Das gibt meist Fusseln. Fettrückstände im Glas gefährden die Haltbarkeit der Schaumkrone. Deshalb besser nicht mit den Fingern ins Glas fassen.

 

So, jetzt kann es losgehen:

In wenigen Schritten zum perfekten Biergenuss 

 

1.jpg1. Das saubere, mit kaltem Wasser ausgespülte Glas leicht schräg halten (ein Winkel von 45 Grad ist ideal).

 

 

 

 

 

1a.jpg

2.jpg2. Mit Schwung einschenken und dabei das Glas langsam in eine aufrechte Position bringen.

 

 

 

 

3.jpg

3. Stopp, wenn das Glas zu 2/3 mit Bier und 1/3 Schaum gefüllt ist.

 

 

 

 

 

4.jpg4. Etwas warten, bis sich der Schaum ein wenig setzt.

 

 

 

 

 

5.jpg

5. Glas auffüllen. 

 

 

 

 

 

6.jpg6. Wenn der zweite Schaumring kompakt ist, wird als finale Krönung noch die dritte und letzte Schaumhaube aufgesetzt

 

 

 

 

 

7.jpg7. Fertig zum Genießen. 

 

 

 

 

 

Und immer dran denken: Nie die Flasche beim Einschenken ins Bier halten und je schneller man schüttet, desto mehr Schaum entsteht.

Im Prinzip wird jedes Bier in jedes Glas mit der selben Technik eingeschenkt. Variieren kann man beim Weißbier, da sich dort die Hefe am Grund der Flasche absetzt. Mit einem leichten Schwenk kann man diese aber vom Flaschenboden lösen. Übrigens, ein gut eingeschenktes Bier behält bis zum letzten Schluck einen Rest Schaum.

Noch mehr Tipps gibt es von unserem Bier-Sommelier Heinz Kühnlein.

Zurück zur Übersicht